Find-it Banner
FIND-IT, die ultimative Dateisuchmaschine mit 'Vorliebe' für komplexe Volltextsuche ! Auch normale Dateisuche nach 'Namen', Größe, Datum, erledigt Find-it schneller und komfortabler, als die Windows-eigene Suchfunktion.

FINDIT ist Shareware und kann ohne Einschränkung einen Monat lang getestet werden. Falls Sie anschließend registrieren wollen, schicken Sie einfach eine Mail mit Ihrem Namen und der Adresse sowie der Anzahl der gewünschten Lizenzen. Sie erhalten umgehend eine Datei zum Freischalten samt Rechnung. Einfacher geht es nicht. Alternativ bieten wir auch eine direkte Bezahlung über PayPal an. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite 'Lizenz kaufen', links im Menü.

Starte Download

Zum Download klicken Sie bitte einfach auf den großen Button, links.

Neu Findit 5.1: Nachdem die neue Version gut einen Monat lang bereits als "OpenBeta" mehrere hundert Mal heruntergeladen wurde, gab es keine einzige Meldung zu eventuell noch vorhandenen Fehlern oder Bugs, so dass Version 5.1 seit Dezember 2016 nun als Standardveersion ausgeliefert wird. Wie immer gilt unser Angebot: Wer trotz extensiver Tests noch einen nachvollziehbaren Fehler im Programm entdeckt und meldet, erhält die Vollversion kostenlos !

Installation: Sie erhalten eine Installationsdatei Findit5Setup.exe, können diese an beliebigem Ort auf Ihrem Rechner speichern und dann starten. Die Installationsroutine schlägt vor, FINDIT im Ordner ../Programme/FINDIT zu installieren. Sie können aber auch einen beliebigen anderen Pfad wählen. Sie benötigen ggf. Administrator-Rechte um das Programm installieren zu können.

Vereinzelte Nutzer berichten von Problemen mit Microsoft SMARTSCREEN. Dabei handelt es sich nicht um einen Virenscanner (oder ähnliches). Smartscreen warnt vor der Installation jeder Software, die online heruntergeladen wurde aber nicht aus dem Microsoft Appstore - oder speziell von Microsoft registrierten - Webseiten stammt. Normalerweise kann ein Nutzer diese Warnung überspringen. Auf einigen Rechnern ist diese Option jedoch ausgeschaltet, so dass keine aus dem Internet heruntergeladene und nicht von Microsoft freigegebene Software mehr installiert werden kann. Falls das bei Ihnen der Fall ist können Sie diese Blockade in den Einstellungen des Browsers EDGE oder den Datenschutzoptionen der Windows-Einstellungen (vorübergehend) auszuschalten. Es ist ohnehin deutlich sicherer, eine aus dem Netz heruntergeladene Software vor der Installation von Virenscannern wie Kasparsky Bitdefender oder ähnlichem untersuchen zu lassen. Professionelle Antivirensoftware, die nicht so 'grob' und ungenau arbeitet wie Smartscreen, haben mit FINDIT keinerlei Probleme.

Anregungen für Weiterentwicklung nehmen wir natürlich lieber entgegen als Bug-Meldungen. Deshalb erhält auch jeder der eine Idee für eine neue Funktion an uns sendet eine Vollversion geschenkt, sobald diese Idee von uns umgesetzt wurde.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn eventuell eine von Ihnen vorgeschlagene neue Funktion bereits angedacht aber aus speziellen Gründen (noch) nicht realisiert ist. Auch kann nicht jeder Tippfehler in der Hilfe-Datei den Gegenwert einer Voll-Lizenz rechtfertigen. Ähnlich auch seltene Darstellungsprobleme in bestimmten Windows-Versionen und Oberflächen-Designs. Gedacht ist dies Versprechen einer Frei-Lizenz eigentlich für tatsächliche Bugs, die die Nutzung von FINDIT in bestimmten Konfigurationen eventuell ernsthaft einschränken. Installationsprobleme in bestimmten Konfigurationen....- oder auch Ideen - wie z.B.: die Möglichkeit entpackte pdf-Dateien auch gleich als Textdatei speichern zu können.... Insgesamt wurden seit FINDIT 2.0 insgesamt über 50 Frei-Lizenzen vergeben.